Eugen Rosenstock-Huessy

and his significance

Proefschriften

  • Wilfried Rohrbach: Das Sprachdenken Eugen Rosenstock-Huessys, Stuttgart 1973
  • Ingrid Ritzkowsky: Rosenstock-Huessys Konzeption einer Grammatik der Gesellschaft, Dissertation FU Berlin, 1973
  • Hans-Peter Veraguth: Erwachsenenbildung in der Zusammenarbeit von Gesellschaft und 'ökumenischer Kirche'. Die religiösen Sozialisten und Eugen Rosenstock-Huessy als Mitarbeiter der Weimarer freien Volksbildung (1919-1933), Dissertation (Theol. Fak.). Zürich 1973.
  • Bruce O. Boston: I Respond Although I Will Be Changed: The Life and Historical Thought of Eugen Rosenstock-Huessy, (Dissertation Princeton Theological Seminary) Princeton, New Jersey 1973
  • Manfred Schmid: Eugen Rosenstock-Huessys Herausforderung der Philosophie: Grammatik statt Ontologie, Dissertation Uni Wien 1976, Alber 2011
  • Adrie G. M. van Dinteren-Goosesens: De mens lijfelijk in het kruis der werkelijkhjeid bij Eugen Rosenstock Huessy, Doctoral thesis in Theology, Tilburg, 1985
  • Bart Voorsluis: Taal en Relationaliteit: Over de scheppende en verbindende kracht van taal volgens Eugen Rosenstock-Huessy, Amsterdam 1988
  • Viktor Beyfuß: Die soziologische Interpretation der europäischen Revolutionen im Werk Eugen Rosenstck-Huessys (Diss. phil. Würzburg 1990), München 1991
  • Ruth Mautner: Im zeugenden Gespräch, Vergegenwärtigung der Sprachkunde Eugen Rosenstock-Huessys als Lehre vom Gestaltenwandel; Philosophische Ansätze einer sammelnd-weitersagenden Beschreibung, Dissertation Uni Wien, 1994
  • Werner Justus Manz: Arbeit und Persönlichkeit. Betriebliche Erwachsenenbildung als wesentlicher Aspekt der Betriebspolitik, im Sinne von Eugen Rosenstock-Huessy. Universität Oldenburg, 1997 (München, Mering 1998)
  • William Thomas Duncanson: Never one thing : philosophical anthropology in the speech thought of Eugen Rosenstock-Huessy, University of Iowa, 2001
  • Dominik Klenk: Metanomik. Quellenlehren jenseits der Denkgesetze. Eugen Rosenstock-Huessys Wegbereitung vom ich-einsamen Denken der neuzeitlichen Philosophie zur gelebten Sprachvernunft, Münster 2003
  • Andreas Leutzsch: Geschichte der Globalisierung als globalisierte Geschichte. Die historische Konstruktion der Weltgesellschaft bei Rosenstock-Huessy und Braudel, Bielefeld, 2008 (Campus, 2010)

© TrendForum, some rights reserved.